Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR4 Abendgedanken

Dieser Planet ist uns geschenkt. Nicht jeden Tag gelingt es mir, mir diesen Satz bewusst zu machen. Bewusst auf dieser Erde zu gehen und zu leben. Heute habe ich es mal ganz bewusst getan. Denn heute ist der internationale Tag der Erde. 1990 erstmalig begangen. 175 Länder beteiligen sich daran. Der Tag der Erde - zum ersten Mal nehme ich diesen Tag wahr. Mir kommt ein Lied von Herbert Grönemeyer in den Sinn: Ein Stück vom Himmel. Darin singt er: Die Erde ist freundlich, warum wir eigentlich nicht? Eine provozierende Frage. Ich habe heute versucht diese Erde, die sich mir freundlich zeigt, bewusst wahrzunehmen. Meine Schritte nicht unbedacht zu gehen. Meine Augen nicht ins Leere blicken zu lassen. Die Erde ist uns geschenkt, sie ist freundlich, gerade jetzt in dieser Jahreszeit, in der alles blüht und wächst. Endlich. Es gibt so viel zu sehen und zu berühren, zu riechen, zu schmecken und zu hören. Für mich ist diese Erde mehr als nur ein Planet. Sie ist mehr als nur natürliche Umwelt. Für mich ist diese Erde eine Schöpfung Gottes. Mit den Tieren und Pflanzen gehören wir Menschen dazu. So erzählen es ja auch die alten Schöpfungsgeschichten der Bibel. Sie sind keine Berichte, wie alles genau geworden ist. Aber sie erzählen, was es mit der Erde auf sich hat. Macht euch die Erde untertan, heißt es in der Bibel. Damit ist gemeint, die Erde zu bewahren und die Tiere und Pflanzen zu behüten.  Behutsam mit ihnen und miteinander umzugehen. Nachhaltig zu leben, damit auch unsere Nachkommen die freundliche Erde genießen können. Es geht heute am Tag der Erde nicht nur um diesen einen Tag. Sondern immer wieder diese Erde als Geschenk bewusst wahrzunehmen und sich für ihren Erhalt einzusetzen. Eine gesunde Erde bedeutet gesunde Schöpfung als freundlichen, lebenswerten Ort für die Zukunft.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=15124