Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

„Wie könnt ihr in diesen Zeiten nur euer Haus verkaufen?" Diese Frage haben uns Freunde in den vergangenen Wochen häufig gestellt - seit wir uns entschieden haben, unser kleines Haus zu verkaufen und in eine innerstädtische Mietwohnung zu ziehen. Der Euro verfällt, die Mieten steigen, die Nachbarn sind schwierig und die Innenstadt ist laut. Noch viele andere Gründe werden uns vorgehalten, warum ein Hausverkauf - gerade jetzt - völlig unvernünftig ist.

Nun haben wir viele Gründe für unseren Umzug. Wir wollen zum Beispiel kürzere Wege und eine bessere Verkehrsanbindung. Aber anstatt sich auf eine langwierige Debatte einzulassen, verweist meine Frau halb ernst, halb scherzhaft auf die Jahreslosung: „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir." Diesen Bibelvers hat eine christliche Gemeinschaft als geistliches Motto für das Jahr 2013 ausgelost. Wir haben hier sowieso keine bleibende Stadt, und deshalb fällt es uns auch leichter, unser Haus zu verkaufen. -

Es ist nicht gerade üblich, einen Hausverkauf auf einen Bibelvers zu stützen, und mir würde das alleine auch nicht ausreichen. Aber so ist ja auch nicht: Wir haben - wie gesagt - viele handfeste Gründe für diesen Umzug, denen freilich die Argumente unserer Freunde gegenüberstehen. Der Verkauf bleibt ein Wagnis. Ist es in einer solchen Situation nicht hilfreich, sich durch die Bibel zu Gottvertrauen und Risiko anstiften zu lassen? Den Sprung zu wagen in eine Veränderung, die wir wollen und für gut halten, die aber riskant bleibt?

Gottes Wort macht ein Wagnis möglich, das auf Vertrauen basiert. Wer auf Gott vertraut weiß: Auch wenn ich scheitere, falle ich nicht ins Bodenlose. Deshalb kann ich etwas riskieren.

Gottes Wort ersetzt nicht Nachdenken und Überlegung. Es ist auch keine Entschuldigung für Leichtsein oder Unsinn. Aber es kann eine Ermutigung sein. Und wo brauchen wir Ermutigung mehr als bei wichtigen, aber ungewissen Entscheidungen?

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14775