Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Eintritt frei!
Diesen Werbetext hatte ich eine zeitlang
als Schriftzug bunt auf meinem Auto stehen.
Und wenn ich durch die Stadt gefahren bin,
habe ich durchaus damit Aufmerksamkeit erzeugt.
Leute haben mich darauf angesprochen, so und so,
zustimmend und ablehnend.
Aber wehe wenn ich mit meinen damals pubertierenden Kinder
irgendwo hin fahren sollte.
Kamen wir etwa an einer roten Ampel zum Stehen,
dann beugten sie sich auf der Rückbank ganz tief runter,
damit sie ja niemand sehen und erkennen sollte.
Sie schämten sich für den Spruch auf dem Auto.
„Du mit deiner fahrenden Sakristei!"
haben sie dann zu mir gesagt
und gehofft,
dass es dunkel ist,
bis ich sie wieder abhole.
Heute lachen wir gemeinsam darüber.
Und doch spüren wir auch,
wie notwendig es nach wie vor wäre,
ganz viel Werbung für den Kirchgang am Sonntag zu machen.
Es muss ja nicht so wie in meiner Kindheit sein,
wo der Gang zur Kirche am Sonntag so selbstverständlich war,
wie der Besuch der Schule über die Woche,
oder der Gang zur Arbeit auf dem Feld und im Stall
oder in der Werkstatt und im Büro.
Damals gehörte es sozusagen zur wöchentlichen Volkszählung,
im Gottesdienst anwesend zu sein.
Wer fehlte, stand im Verdacht, Hals über Kopf
nach Amerika ausgewandert zu sein.
Natürlich ist da auch viel Zwang dabei gewesen
und nicht nur Überzeugung.
Und wir sollten auch nicht verschweigen,
dass auch heute noch an jedem Sonntag mehr Leute in die Kirchen gehen,
als zu den durchaus attraktiven Bundesligaspielen.
Immerhin.
Aber die Bänke sind trotzdem sehr leer.
Und daran sind nicht nur die Leute schuld.
Das haben wir uns auch als Kirche ganz hart erarbeitet,
indem wir zu lange zu unbeweglich gewesen sind.
Es hat sich nämlich längst gezeigt,
dass alternative Gottesdienste
zu anderen Zeiten,
mit anderer Musik,
mit mehr Kommunikation und Erlebnis
dass die durchaus auf Zustimmung stoßen.
Da gibt es garantiert auch Angebote in ihrer Nähe.
Und wenn sie sich einmal
neben dem unverzichtbaren traditionellen Ablauf
etwas Anderes wünschen,
dann machen sie sich morgen mal auf den Weg.
Da gibt es allerhand zu erleben.
Sonntags ist Gottesdienst
So und anders
Und überall gilt noch immer mein alter Werbespruch:
Eintritt frei

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14617