Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

Studien besagen,
dass Arme großzügiger sind als Reiche.
Weil sie das Leid des Anderen kennen und verstehen, wie es dem geht.
Das stimmt nicht immer.
Manch ein zu kurz gekommener mogelt sich auch durch,
um sich irgendwelche Vorteile zu verschaffen.
Einer von den Gästen in der Vesperkirche aber
erzählt mir eine Geschichte.
Ich kenne ihn, er kommt seit Jahren.
Er ist schon in Rente
aber er hat einen kleinen Jungen,
den bringt er manchmal mit.
Sein Herz ist erfüllt von diesem wilden kleinen Kerl.
„Ich habe mir etwas geleistet, etwas geschenkt!" freut er sich.
Das war beim Tafelladen. vor dem er sich in die Schlange gestellt hat,
denn da dürfen immer nur 3 oder 4 Leute auf einmal in den Laden.
Sonst gibt es manchmal Streit um die wenigen Sachen.
Jeden Tag gibt es ein anderes Angebot.
Mal nur Joghurt und mal etwas Obst oder Gemüse
Selten Fleisch, Fisch eigentlich nie.
Die Waren werden weitergegeben von den Supermärkten.
Für die ist es billiger, sie in die Tafelläden zu geben als in die Müllentsorgung.
Er also in der Schlange und hinter ihm eine Frau mit Kind.
Kalter Wind pfeift um die Ecke.
Und das Kind hampelt und zittert an der Hand der Mutter.
So gerührt hat ihn das frierende Kleine,
dass er die beiden vorgelassen hat.
Mit dem Ergebnis dass nun wieder 3 Leute vor ihm stehen
Und er noch länger warten muss, bis er hineinkommt.
„Ich war erst etwas unsicher, ob das wohl schlau war," meint er,
„aber eigentlich war ich da schon ganz zufrieden,
weil ich mir diese Großzügigkeit geleistet habe.
Und stellen Sie sich vor," strahlt er „als ich rein gekommen bin,
da hat es alles gegeben, sogar Fleisch und ich hab richtig einkaufen können.
Ein Geschenk des Himmels oder?!"
Vielleicht sind Arme doch großzügiger
und einfühlsamer mit der Not anderer.
Aber vor allem erkennen sie die wahren Geschenke des Himmels:
Das Glück
Wenn ich etwas schenken kann
Obwohl ich selbst es gerade nicht übrig habe.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=14599