Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Weil es am Morgen bei so Vielen zugeht wie in einem Taubenschlag und alle auf dem Abflug sind, schnell noch ein Wort zu den Tauben. Eine Taube macht noch keinen Frieden.
Muss sie auch nicht. Sie ist ja immer in Scharen unterwegs. Und was Ihre Begabungen betrifft, so ist sie wirklich famos. Taubenkenner schwärmen und sagen:
Tauben haben einen starken Willen. Sie sind absolut treu, kommen immer wieder zu ihrem Schlag zurück. Und wenn es tausend Kilometer sind.
Sie finden den Weg. Da kann man nur sagen:
Kleiner Kopf aber viel Grips!
Das ist bei manchen großen Tieren eher umgekehrt.
Sensibel sind sie auch noch, haben ein ganz feines Gespür für Atmosphäre und spüren ob die Stimmung stimmt. Friedliebend sind sie sowieso, absolut gemeinschaftsfähig.
Nur schmutzen tun sie halt. Da kann man sich schon aufregen. Aber ansonsten wirklich edle Tiere. Noah, der Mann mit der Arche, der war ja ein absoluter Taubenkenner.
Hatte alle Sorten Vögel in seiner Arche, aber ausgerechnet eine Taube lässt er fliegen, um zu erkunden, ob es nach der großen Flut neues Leben gibt.
Als Kundschafterin schickt er sie aus, weil er weiß, sie kommt wieder.
Und beim zweiten Ausflug kommt sie tatsächlich mit einem Ölzweig zurück.
Und damit ist allen klar:
Gott will, dass seine Menschen wieder auf einen grünen Zweig kommen und leben.
Bei so vielen positiven Eigenschaften der Taube ist es doch kein Wunder, dass Jesus seinen Leuten empfiehlt, selber so zu sein wie sie.
„Seid ohne Falsch wie die Tauben“ (Mt.10,16) sagt er.
Werdet zu Kundschaftern des Lebens, haltet Ausschau nach Zukunftszeichen. In diesem Sinne, wenn es schon da und dort zugeht,
wie in einem Taubenschlag:
Seid ohne Falsch wie die Tauben! Und. Ich füge hinzu:
ein bisschen Frieden im Schnabel beim Ausflattern heute wäre nicht schlecht.
https://www.kirche-im-swr.de/?m=1404