Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR2 Wort zum Tag

Und wenn die Computer wie Menschen zu denken lernen ....
Alan Turing: Er galt als einer der intelligentesten Menschen seiner Zeit, ein Superhirn. Vor ein paar Tagen wäre der englische Mathematiker hundert Jahre alt geworden. Alan Turing, der schon 1954  tragisch ums Leben kam, ist in die Geschichte eingegangen: Als Erfinder des Computers, als einer der wichtigsten Vordenker des digitalen Zeitalters. Auch ein spektakulärer naturwissenschaftlicher Test trägt seinen Namen - mit diesem soll man die Intelligenz von Maschinen überprüfen können. Bis heute versuchen andere schlaue Menschen diesen so genannten Turing-Test mit ihren Erfindungen zu bestehen.
Der Testaufbau ist einfach: Nur per Tastatur, also ohne Blick- und Hörkontakt, kommuniziert ein Mensch - gleichzeitig mit einem anderen Menschen und einem Computer. Gelingt es dem Computer dabei vorzutäuschen, dass auch er ein Mensch aus Fleisch und Blut ist, hat er, beziehungsweise seine Programmierer den „Turing-Test" bestanden. Es geht also darum, ob ein Computer denken und kommunizieren kann wie ein Mensch.
Turing selbst war überzeugt, dass dies bis zum Jahr 2000 möglich sein wird. Darin hat er sich allerdings getäuscht. In absehbarer Zeit wird wohl kein Rechner den Test zu hundert Prozent bestehen. Aber Turings Nachfolger forschen leidenschaftlich weiter an der so genannten Künstlichen Intelligenz.
Computer lernen wie Menschen zu denken - mich fasziniert diese Forschung. Faszinierend ist beispielsweise die Vorstellung, dass Computer beziehungsweise Roboter uns bald alle lästigen, anstrengenden und gefährlichen Arbeiten abnehmen könnten. Und es fasziniert mich auch, wie es gelingt, dem menschlichen Denken immer ein Stückchen mehr auf die Schliche zu kommen.
Sicher, bei manchem dieser Forscher in Sachen künstlicher Intelligenz ist dabei auch eine gewisse Lust spürbar - an den Fundamenten zu rütteln, Theologie und Philosophie zu hinterfragen und sogar ein bisschen Gott zu spielen.
Aber lassen wir uns doch - ganz gelassen - herausfordern, von Turing und seinen Kollegen! Wir Christen glauben, dass der Mensch ein Ebenbild Gottes ist, jeder und jede einzelne beschenkt mit einer unverwechselbaren Würde.
Ich bin mir sicher: wir werden auch plausible Antworten finden auf die Frage, worin sich Mensch und Computer unterscheiden und was den menschlichen Geist, was seine Seele ausmacht - selbst wenn die Computer noch viel intelligenter werden, als sie es heute schon sind. Dazu muss ich gar nicht verleugnen, dass mich Computertechnik, Roboter und die Forschung an Künstlicher Intelligenz wirklich faszinieren.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=13389