Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

Die Schauspielerin Susanne Lothar sehnt sich noch heute nach ihrem Vater:

Ich habe große Sehnsucht nach meinem Vater, ich würde ihn gerne umarmen, zumindest in meinen Träumen. Auch mit beinahe 50 Jahren sehe ich nachts noch oft in den dunklen Himmel und suche nach dem Stern, den mein Vater für mich aufgehängt hat.

Ich stelle mir gerne vor, was er empfunden hat, als ich das erste Mal auf der Bühne stand oder das erste Mal vor der Kamera. Ich frage mich, ob er stolz auf mich ist. Ich träume davon, dass er seinen Enkeln zusieht, stelle mir vor, dass er meinen Sohn auf dem Schoß hat und ihm mit Rat und Trost zur Seite steht, wenn er Probleme hat. Dass er sich freut, wenn er sieht, wie meine Tochter auf dem Rücken eines Pferds über ein Hindernis fliegt.

Während ich mir all das zusammenträume, ist es dunkel geworden, ich gehe in den Garten und blicke in den Himmel.

http://www.zeit.de/2010/38/Traum-Susanne-Lothar

https://www.kirche-im-swr.de/?m=13044