Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Gedanken

Jetzt hab ich schon so viel Kluges darüber gesagt und doch schaffe ich es immer wieder selber nicht: Langsam tun. Wo ich doch nun wirklich in einem Alter bin, in dem man die Ruhe weghaben könnte und zumindest manche Sachen langsam machen könnte. Klar, es gibt Dinge, die müssen schnell getan werden, schnell aber nicht hektisch. Hilfeleistungen an Leib oder Seele, manchmal auch Entscheidungen. Aber was hält mich bei den Dingen, die auch langsam gehen könnten davon ab, sie auch langsam zu tun? Eine Hörerin hat mir einen Text geschickt, der gut zu diesem Thema passt. Und weil er mir das Langsam-Tun so sympathisch macht, gebe ich ihn gern weiter. Er ist von Jutta Richter und geht so: 

Ein Engel hat immer für dich Zeit,
das ist der Engel der Langsamkeit.
Der Hüter der Hühner, Beschützter der Schnecken,
hilft beim Verstehen und beim Entdecken,
schenkt die Geduld, die Achtsamkeit,
das Wartenkönnen, das Lang und Breit.
Er streichelt die Katzen, bis sie schnurren,
reiht Perlen zu Ketten, ohne zu murren.  

Und wenn die Leute über dich lachen,
und sagen, du musst doch schneller machen,
dann lächelt der Engel der Langsamkeit
und flüstert leise: Lass dir Zeit!
Die Schnellen kommen nicht schneller ans Ziel.
Lass den doch rennen, der rennen will! 

Ein Engel hat immer für dich Zeit...
Er sitzt in den Ästen von uralten Bäumen,
lehrt uns, den Wolken nachzuträumen,
erzählt vom Anbeginn der Zeit,
von Sommer, von Winter, von Ewigkeit.
Und sind wir müde und atemlos,
nimmt er unsren Kopf in seinen Schoß.

Er wiegt uns, er redet von Muscheln und Sand,
von Meeren, von Möwen und von Land.

Ein Engel hat immer für dich Zeit
Das ist der Engel der Langsamkeit...

 

 

https://www.kirche-im-swr.de/?m=12395