Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

19JAN2012
DruckenAutor*in

Vielleicht haben wir mit unserem Partner Absprachen getroffen. Oder Abhängigkeiten geschaffen. Vielleicht haben wir auch einen Vertrag geschlossen und uns den Segen der Kirche geholt.
Unser Partner mag einzig und allein zu uns gehören, aber eines wird er nie sein: Unser Besitz oder unser Eigentum. Deshalb gibt es eigentlich nur einen Weg, ihm sein Bleiben zu ermöglichen: Lass ihn frei. Er ist es sowieso. So sehr du ihm auch Fesseln anlegst.

Pierre Frankh, Schauspieler

https://www.kirche-im-swr.de/?m=12310