Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


Anstöße SWR1 RP / Morgengruß SWR4 RP

Puh. Glück gehabt...
Eben noch im Berufsverkehr. Viel zu spät losgefahren. Schnell auf die Überholspur, ein Blick zur Seite und plötzlich ein Auto vor mir, das fast steht. Mit einer Vollbremsung kann ich grade noch seinen Aufprall verhindert.
Glück gehabt...
Aber ist das wirklich schon Glück?
Wenn ich grade so vor einem Auffahrunfall verschont werde? - Oder auch sonst: Wenn die kleine oder große Katastrophe wider Erwarten nicht eintrifft?
Ist das wirklich schon Glück? Wenn das Unglück ausbleibt?
Oder ist Glück, wenn mir etwas Tolles passiert? -
Der Hauptgewinn im Lotto. Ein sicheres Einkommen. Gesundheit.
Eine gute Partnerschaft? Eine feste Beziehung?
Das Lachen der Kinder?
Für mich gehört zum Glück noch etwas ganz wichtig dazu:
Dass ich weiß: ganz egal, was passiert, ob Glück oder Unglück, ich bin nicht allein.
Jesus sagt: „Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis ans Ende der Welt!"
Das heißt: Wenn es mir gut geht und ich glücklich bin...
Und eben auch, wenn ich mies drauf bin, wenn einfach alles nur zum heulen ist...
wenn mir etwas gelingt und auch, wenn ich Fehler mache...
wenn ich nur mal grad so eben Glück gehabt habe...
oder mitten im Unglück - niemals bin ich wirklich allein.
Ich meine: Das können wir spüren. Man kann ja auch sehr allein sein - trotz Gesundheit und Lottogewinn, trotz tollem Job und fester Beziehung.
Ja, was hilft einem das alles, wenn man sich im Herzen einsam und verlassen fühlt?
Deshalb finde ich: das wahre Glück ist es, wenn man nicht allein ist und genau das hat Jesus allen versprochen, die sich auf ihn einlassen. Vertrauen wagen. Und ernst nehmen, was er gesagt und gemacht hat.
Dann sind wir niemals allein. Mit allen Fasern unseres Lebens sind wir geborgen. Siehe, ich bin bei euch, sagt Jesus, bis ans Ende der Welt.

https://www.kirche-im-swr.de/?m=12077