Alle Beiträge

Die Texte unserer Radiosendungen in den Programmen des SWR können Sie nachlesen und für private Zwecke nutzen.
Klicken Sie unten die gewünschte Sendung an.


SWR3 Worte

In meinem Kalender steht heute „Totensonntag". Eigentlich heißt er aber „Ewigkeitssonntag". Ein Feiertag der evangelischen Kirche, an dem wir besonders an die Verstorbenen denken. Dazu ein Gedicht von Lothar Zenetti.

 "Auferstehung"
Wenn ich tot bin,
Geht alles ohne mich,
geht alles über mich hinweg,
hoch über mir geht es weiter,
das Leben, wie man das nennt,
alles geht weiter. 

Nur ich, der ich tot bin,
der ich daliege reglos
mit geschlossenen Augen
im Dunkel der Erde,
ich höre auf. 

Kann auch sein, ich höre dann
auf die Stille,
die mich umgibt.
Am Ende, heißt es,
ist darin am Anfang ein Wort,
eine unwiderstehliche Stimme.

Die nennt meinen Namen.
Die singt in mir.
Die heißt mich auferstehen.
Eine Kraft hebt mich hoch
Und über alles hinaus
In ein unbeschreibliches Licht. 

Seht doch, sage ich dann,
seht, ich lebe schon,
da ihr noch tot seid."

https://www.kirche-im-swr.de/?m=11961