zurück
fullname

Joel Berger

Rabbiner

Joel Berger wurde 1937 in Budapest geboren und emigrierte 1968 nach Deutschland. Seither war er als Rabbiner in Düsseldorf, Göteborg (Schweden), Bremen, und Stuttgart tätig.

Er war Hochschuldozent am Ludwig-Uhland-Institut der Universität Tübingen, die ihm auch den Ehrendoktor verlieh. Dem Autor verschiedener Arbeiten über jüdische Geschichte und Volkskultur wurde 2001 die Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg verliehen. Heute arbeitet Joel Berger für das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und war 2007-2017 mit seiner Frau Noémi Kurator der jüdischen Kulturwochen in Stuttgart. Sprecher der Rabbinerkonferenz Deutschland a.D.

Bis 2008 Mitglied im Schiedsgericht des Zentralrats der Juden in Deutschland. Herausgeber von UDIM, Zeitschrift der Rabbinerkonferenz. Mitglied im Rundfunkrat von Radio Bremen sowie SDR und SWR (von 1974 bis 2003 und ab 2008 bis 2013) Ab 2013 Mitglied des Medienrates der LFK Landesanstalt für Kommunikation.

2016: Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

2017: Verleihung der Bürgermedaille der Landeshauptstadt Stuttgart.

Zahlreiche Veröffentlichungen über Geschichte und Kulturgeschichte des Judentums.

Titel: Landesrabbiner a. D. (seit 1. Oktober 2002) Dr. h. c. Joel Berger.