Manuskripte

 Cornelia Michels-Zepp

Alle Manuskripte von Cornelia Michels-Zepp

Mainz, Evangelische Kirche

196 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 196



Menschenverstand

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Samstag, 23. April 2016

Viele schwören auf den gesunden Menschenverstand.
Albert Einstein hat jede Menge anspruchsvolle Vorträge über Raum und Zeit gehalten. Einmal - so erzählt man - steht ein Zuhörer auf und widerspricht:

„Was Sie hier ausgeführt haben, ist mir viel zu spekulativ. Wir sind doch nicht in der Kirche. Nach meinem gesunden Menschenverstand kann es nur das geben, was man sehen und überprüfen kann.“

Einstein ... weiterlesen »

Krankenhauseelsorge

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Freitag, 22. April 2016

„Wie hältst du das eigentlich aus, immer mit kranken Menschen und Sterbenden zu tun zu haben? Das schüttelt man doch abends nicht so einfach aus den Kleidern!“ Das werde ich oft gefragt.

Als Pfarrerin geht es mir nicht anders als in jedem anderen sozialen Beruf. Wenn man andere Menschen begleitet, gehen einem immer Schicksale nach; das lässt sich kaum vermeiden. Und das finde ich das auch gar nicht schlimm. Ich ... weiterlesen »

Aber bitte nicht trösten

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Donnerstag, 21. April 2016

 Im Krankenhaus will ich eine Patientin besuchen und stelle mich als Krankenhausseelsorgerin vor. Sie sieht mich skeptisch an. „Solange Sie mich nicht trösten wollen...“

„Versprochen!“ sage ich. „Ich werde Sie bestimmt nicht trösten.“
Sie lacht und ich darf mich zu ihr setzen. „Was ist denn so schlimm am Trösten?“ frage ich.

„Ach, die vielen Sprüche. ... weiterlesen »

Fremdenangst

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Mittwoch, 20. April 2016

„In Herne flogen bei einer Diskussion über Flüchtlinge Steine. In Godorf  bei Köln legten Brandstifter in einem neu errichteten Heim gleich zweimal Feuer. Und in Stuttgart brannte ein Übergangsheim bis auf die Grundmauern nieder…“ Nein, das sind keine aktuellen Nachrichten. Das alles ist ein viertel Jahrhundert her.

Sie stammen aus der Zeit kurz nach dem Mauerfall.  Auch damals war eine Grenze geöffnet worden. ... weiterlesen »

Das Huhn

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Dienstag, 19. April 2016

Spirituelle Erfahrungen kann man sogar beim Essen kochen machen. Ich hatte ein Erlebnis mit einem toten Huhn – die Vegetarierinnen und Veganer unter Ihnen mögen es mir bitte nachsehen.

Eigentlich habe ich schon lange keinen Appetit mehr auf Hühnchen Fleisch, nach allem, was man im Fernsehen so sieht; und wie die Tiere in der Massenzucht bei uns behandelt werden: wie Waren - und nicht wie Lebewesen.
Aber dann habe ich ... weiterlesen »

Feindesliebe

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Montag, 18. April 2016

„Liebt eure Feinde“, hat Jesu gesagt. Ich hatte mal einen Feind, so einen richtig dollen Feind - bei dem hat sich alles Mögliche in mir geregt, nur keine Liebe. Da will man gar nicht mehr runter von dem Karussell, das sich immer um die gleichen Geschichten dreht... Lieber zieht man andere mit rauf, die einem Recht geben und bestärken.   

Erst im Nachhinein habe ich gesehen, wie viele Energien so eine Feindschaft aufgefressen hat. ... weiterlesen »

Des anderen Last

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Samstag, 13. Februar 2016

„Einer trage des anderen Last“, hat Jesus gesagt. Warum eigentlich? Ich meine, wenn ich meine Last mit einem anderen tausche, hab ich doch nichts gewonnen. Und wenn ich Pech habe, muss ich am Ende auch noch schwerer schleppen. Also, warum sollten wir das tun? Vielleicht genau deswegen. Jeder von uns hat ja seine ganz persönliche Last zu tragen. Aber man sieht der Last nicht immer an, wie schwer sie ist. Erst, wenn man sich die ... weiterlesen »

Simul justus et pecator

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Freitag, 12. Februar 2016

Hand aufs Herz: Sind Sie ein guter Mensch? Ich könnte das für mich nicht mit einem klaren „Ja“ beantworten. Denn genaugenommen gibt es keinen einzigen Tag, an dem ich wirklich nur gut bin: Nur Gutes tue, nur Gutes und Wahres sage - und was das Schwerste ist - nur Gutes denke. Und selbst wenn ich noch so sehr wollte, es würde mir nicht gelingen. Aber zum Glück stehe ich damit nicht alleine da: Nicht einmal dem Mönch ... weiterlesen »

„Herr Käthe“

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Donnerstag, 11. Februar 2016

Was mag wohl in einem Mann vorgehen, der seine Frau mit „Herr“ anredet? Also „Herr Lisa“ sagt, oder „Ganz wie du willst, Herr Sabine!“? Ich würde annehmen, er will ihr - mit einem Schuss Ironie - zu verstehen geben: „Du hast ganz schön die Hosen an!“ Aber auch: “Respekt, meine Liebe, wie du dich durchsetzen kannst!“ Ich denke, so ist es auch Martin Luther ergangen, mit seiner Ehefrau. ... weiterlesen »

Behaltet die Gabel

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 RP

Samstag, 16. Januar 2016

Was macht die Dinge so kostbar?
Ich glaube, die Begrenzung macht sie kostbar. Das gilt für Gold und Edelsteine, genauso wie für die schönen Urlaubstage. Oder die Jugendjahre. Und überhaupt für unser Leben. Es ist begrenzt und das macht es so kostbar. Das macht aber auch Angst. Denn etwas Kostbares verliert man nicht gerne.
Außer, man ist davon überzeugt, dass danach noch etwas Besseres kommt.
 ... weiterlesen »