Manuskripte

 Cornelia Michels-Zepp

Alle Manuskripte von Cornelia Michels-Zepp

Mainz, Evangelische Kirche

145 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 145



Licht der Welt

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Freitag, 25. April 2014

Jesus sagt: „Ihr seid das Licht der Welt.“ Er stellt das einfach so fest.
Und es stimmt.
Vor ein paar Tagen bin ich einer Kollegin begegnet, die strahlte über das ganze Gesicht. Und sie erzählte mir von einer Patientin: Lisa.
Lisa,9 Jahre alt, war von einem Auto erfasst worden. In einer geschlossenen Ortschaft, mitten auf dem Bürgersteig.
Meine Kollegin besuchte Lisa regelmäßig.
Wenn ... weiterlesen »

Den Feind verblüffen

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 24. April 2014

„Das mit der Backe, das hat Jesus doch nicht wirklich ernst gemeint?“ sagt immer mal wieder jemand zu mir. „Also, dass man auch noch die andere Wange hinhalten soll, wenn man geschlagen wird. Das war doch wohl eher ein Scherz, oder?“
Was meinen Sie? Hat Jesus das ernst gemeint, als er sagte: „Wenn dir einer auf die rechte Wange schlägt, dann halte ihm auch die andere hin“? (Mt 5,39)
Ich glaube, schon. ... weiterlesen »

Jemanden zu Tode quatschen…

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Mittwoch, 23. April 2014

„Mann, oh Mann, der hat mich ja echt totgequatscht!“ - ist so eine gängige Redensart. Aber: Können Sie sich vorstellen, dass das wirklich passieren kann, dass jemand einen zu Tode redet?
In der Bibel wird so eine Geschichte erzählt (Apostelgeschichte 20,7-12):
Da besucht der berühmte Apostel Paulus eine seiner Gemeinden. Und da er ständig unterwegs ist und immer nur für ein paar Tage bleiben ... weiterlesen »

Weizen unter dem Unkraut

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Dienstag, 22. April 2014

„Mein Kollege ist so was von unkollegial!“ Klagt eine Freundin. „Er drückt sich, wo er nur kann. Und wenn ihm ein Dienst  nicht passt, dann ist er plötzlich krank und wir müssen für ihn einspringen. Und das finde ich so unfair:
Die Rücksichtslosen leben immer auf Kosten der anderen. – Ach, ich wünschte, es gäbe all diese Egoisten nicht!“
Ja, das finde ich aus. Nur ... weiterlesen »

Die Bibel zitieren

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Samstag, 01. März 2014

Gelegentlich wird die Bibel zitiert, um der eigenen Meinung mehr Autorität zu verleihen. Nach dem Motto: Wenn das, was ich sage, sogar in der Bibel steht, dann muss es einfach stimmen!
In einer Diskussionsrunde im Fernsehen beispielsweise, verurteilt einer der Redner die gleichgeschlechtliche Liebe. Und er begründet das mit dem 3.Buch Mose,  Kapitel 18, Vers 22, wo steht, dass Homosexualität ein Greul sei.
 ... weiterlesen »

Kann man die Bibel wortwörtlich nehmen?

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Freitag, 28. Februar 2014

Wie ist das eigentlich: Kann man alles wortwörtlich nehmen, was so in der Bibel steht?
Ich denke: Natürlich nicht!
Sicher, die Bibel heißt auch „Heiliges Buch“, weil dort das Wort Gottes steht. Aber dieses Wort Gottes ist durch die Worte vieler Menschen hindurchgegangen und hat sich mit menschlichen - manchmal allzu menschlichen - Gedanken vermischt. Manchmal hat einer auch nicht richtig hingehört. ... weiterlesen »

Dichtung und Wahrheit

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 27. Februar 2014

„Immer diese erfunden Geschichten!“ Sagte ein befreundeter Arzt. Und damit meint er die Arztserien im Fernsehen. Wenn da der Gynäkologe noch schnell die Herz-OP übernimmt, nebenbei ein Kind wiederbelebt, den Angehörigen seelsorgerlichen Beistand leistet und von früh bis spät in die Nacht ein offenes Ohr hat für die Sorgen seiner Mitarbeiter... – dann kriegt er zu viel.
„Aber der ... weiterlesen »

Gottvertrauen

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Samstag, 07. Dezember 2013

Ohne mein Gottvertrauen wäre ich arm dran. Denn ohne Gottvertrauen bin ich für alles Mögliche ganz allein verantwortlich.
Nehmen wir mal die typische Situation: Ich beeinflusse die Entscheidung eines meiner Lieben.
Da beschwöre ich beispielsweise meine Tochter: „Fahr doch lieber mit der Bahn, als mit irgendeiner Mitfahrgelegenheit. Das ist viel sicherer.“
Und hinterher denke ich: Und wenn ihr jetzt auf ... weiterlesen »

Nikolaustag

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Freitag, 06. Dezember 2013

„Lasst uns froh und munter sein…“: Heute ist Nikolaustag. Ich möchte Sie nur daran erinnern - falls Sie es vergessen haben, und Sie haben noch Kinder im Haus…
Mir ist das schon passiert: Also nicht, dass ich den Nikolaustag an sich vergessen hätte. Nur, ich bin an dem Abend wohl zu spät ins Bett gegangen, oder vor dem Fernseher eingeschlafen, ich weiß es selbst nicht mehr genau…
Jedenfalls ... weiterlesen »

Kloster Engelport

Anstöße SWR1 / Morgengruß SWR4 Rheinland-Pfalz

Donnerstag, 05. Dezember 2013

Hand aufs Herz: Würde Ihnen auffallen, wenn da plötzlich ein Stern aufleuchten würde? - Heller als alle anderen? Wie damals, bei den drei Weisen aus dem Morgenland, in Bethlehem?
Mir würde so ein Stern nicht auffallen. Bei uns in der Stadt ist es nachts so hell, da kann man die Sterne kaum sehen. Und das ist schade. Denn der Anblick der Sterne hatte immer so eine ganz besondere Wirkung auf mich:
Da wird mir immer bewusst: ... weiterlesen »