Manuskripte

 Stephan Da Re

Alle Manuskripte von Stephan Da Re

Hillesheim, Evangelische Kirche

19 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 19



Selber schuld!

SWR4 Sonntagsgedanken

Sonntag, 04. November 2012

Eine Frau hat mir von einer schweren Krankheit erzählt, unter der sie leidet. Der Arzt hat gesagt, sie sei unheilbar. Ihr Mann hat sie kurz nach der Diagnose verlassen, die Tochter lebt im Ausland. Freundinnen hat sie nicht. Die Frau hat sich dieselben Fragen gestellt wie viele andere Menschen in einer vergleichbaren Situation: Bin ich womöglich selber schuld? Was habe ich falsch gemacht? Will Gott mich prüfen - oder bestrafen?
In ... weiterlesen »

Die kostbare Perle

SWR4 Sonntagsgedanken

Sonntag, 15. Juli 2012

Es wird von einem Mann erzählt, der hatte alles, was man sich wünschen kann. Aber wie das manchmal so ist: Irgendetwas fehlte ihm. Was es war, wusste er nicht. Da ging er auf Reisen, um das eine zu suchen, von dem er nicht wusste, was es war Auf einmal stand er in einer fremden Stadt vor einem Schaufenster. In dem Schaufenster entdeckte er ein Schatzkästchen. Sein Herz begann zu klopfen, denn er spürte mit einem Mal, dass er seinem Wunsch ganz nahe gekommen war. ... weiterlesen »

Hannah

SWR4 Sonntagsgedanken

Sonntag, 13. Mai 2012

Hannah ist Konfirmandin. Am nächsten Sonntag wird sie konfirmiert. Ein Jahr lang hat sie mit den anderen Konfirmanden im Unterricht gelernt, was evangelischer Glaube ist und was man damit anfangen kann. Manchmal war das mühsam für sie. Vielleicht, weil der Unterricht für sie zu sehr nach Schule geschmeckt hat.
Aber auf einmal wurde das anders. Und zwar, nachdem mir Hanna vor einiger Zeit eine E-Mail geschrieben hat. Sie ... weiterlesen »

Vom Umgang mit dem Tod

SWR4 Abendgedanken Rh-Pf

Freitag, 18. November 2011

„Die besten Beerdigungen der Welt" - so heißt ein Kinderbuch. Ich habe es den Kindern in der Grundschule einmal vorgelesen. Es handelt von Kindern, die mit dem Tod konfrontiert werden, als ihr Haustier stirbt. Instinktiv spüren sie, dass jetzt etwas zu tun sei. Und so gründen sie kurzerhand im Spiel ein Bestattungsinstitut, in dem jedes Kind seine Rolle zugewiesen bekommt. Es wird erzählt, dass Ester fürs Schaufeln ... weiterlesen »

Ein feste Burg ist unser Gott

SWR4 Abendgedanken Rh-Pf

Donnerstag, 17. November 2011

Burgen und Schlösser faszinieren mich. Sie sind Stein gewordene Geschichte und Stein gewordener Glaube. Als ich vor ein paar Wochen gemeinsam mit meiner Frau eine Schiffstour durch das obere Mittelrheintal unternommen habe, da konnte ich erleben, wie mächtig diese Bauwerke bis heute sind. Sie schmiegen sich in die Landschaft ein und sind doch Zeichen des Kampfes und der Überlegenheit. Die meisten Burgen wurden nämlich als Festungen ... weiterlesen »

Buß- und Bettag

SWR4 Abendgedanken Rh-Pf

Mittwoch, 16. November 2011

Ich habe einen guten Freund. Mit ihm kann ich über alles reden. Wir kennen uns seit unserer gemeinsamen Schulzeit. Später haben wir beide Theologie studiert. Ich evangelische, er katholische Theologie. Wenn wir uns hin und wieder treffen, dann klönen wir miteinander, sprechen über dies und das, aber auch über handfeste Themen. Über unsere Sorgen, unsere Ängste, die wir haben, auch über unsere Sehnsüchte und Hoffnungen. ... weiterlesen »

„Alles hat seine Zeit"

SWR4 Abendgedanken Rh-Pf

Dienstag, 15. November 2011

- vom Kampf gegen die Zeit
Zeit - was fällt Ihnen zu diesem Wort ein? Mir fällt dazu ganz viel ein: Zeitdruck, Zeitmangel, Lebenszeit. Aber auch Schonzeit, Freizeit und Reifezeit. Zeit zu haben oder nicht zu haben, beeinflusst unser Leben. Wenn uns langweilig ist, haben wir das Gefühl, dass unser Leben wie in Zeitlupe vergeht. Wenn wir etwas erleben, was uns nicht weiterbringt, dann ärgern wir uns, dass wir die Zeit verplempern. ... weiterlesen »

Über sich selbst hinauswachsen

SWR4 Abendgedanken Rh-Pf

Montag, 14. November 2011

- was ein Kletterwald uns lehren kann
Über sich selber hinauswachsen - das ist eine ganz wunderbare Erfahrung. Wie das ist, habe ich vor kurzem in einem Kletterwald erlebt. Da war ich mit meinen Konfirmanden. Ein Kletterwald, das ist ein wunderbarer Ort, um in der Natur die eigenen Grenzen auszutesten und dabei mit anderen viel Spaß zu haben. Gemeinsam haben wir die höchsten Baumwipfel erklommen und einen Parcours nach dem anderen absolviert. ... weiterlesen »

In der Wüste

SWR4 Sonntagsgedanken

Sonntag, 28. August 2011

Manchmal weiß ich einfach nicht, wie ich mit Sorgen und Problemen umgehen soll. Habe keine Kraft mehr. Fühle mich einfach nur leer. Alles in mir und um mich herum trocken und öde. Und niemand da, der mir helfen könnte. Ich fühle mich allein, allein wie in einer Wüste. Es gibt viele Menschen, die ohne Hoffnung sind, die alle Hoffnung aufgegeben haben und im wahrsten Sinne des Wortes lebens-müde sind. Wenn dann ... weiterlesen »

Schulbeginn

SWR4 Abendgedanken Rh-Pf

Freitag, 29. Juli 2011

„Die Schule beginnt." So lesen wir es in diesen Tagen wieder auf vielen Autoaufklebern. Für die einen bedeutet das das Ende der schönsten Zeit des Jahres - den Sommerferien. Für die anderen ist der Schulbeginn mit großer Aufregung und Nervosität verbunden.
Ich erinnere mich noch gut, wie im vergangenen Jahr meine Nichte eingeschult wurde. Mit ihrer großen Schultüte, ihrem Ranzen und allerlei anderen ... weiterlesen »