Manuskripte

 Johanna Vering

Alle Manuskripte von Johanna Vering

Buchen (Odenwald), Katholische Kirche

217 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 217



Nomadelfia

SWR3 Gedanken

Samstag, 14. März 2015

Alles gehört allen und alle leben als große Familie zusammen - das ist Nomadelfia. Und das gibt es wirklich.

Nomadelfia ist eine Gemeinschaft in der Toskana. Die Menschen dort leben so zusammen, wie es bei den ersten Christen war. Sie teilen ihr Leben, ihr Essen und das Geld. Jeder hat bestimmte Aufgaben in der Gemeinschaft, je nachdem was er kann. Alle kennen sich, sie wissen umeinander ... weiterlesen »

Keine Angst!

SWR3 Gedanken

Freitag, 13. März 2015

Seit langem gibt es in einem kleinen Ort im Odenwald eine muslimische Gemeinde. Sie hat bisher einen guten Draht zu den christlichen Kirchen: es gibt gemeinsame Aktionen und gute Kontakte. Die muslimische Gemeinde gehört dazu wie alles andere auch. Bisher jedenfalls. Dann wollte sie im letzten Jahr eine größere Moschee bauen. Der Gemeinderat hat zugestimmt, aber er hatte die Rechnung ohne einige seiner Bürger ... weiterlesen »

Krebs ist fair?!

SWR3 Gedanken

Donnerstag, 12. März 2015

Seit Sommer 2014 weiß Max, dass er Krebs hat. Und kurz vor Weihnachten kam dann die Nachricht, dass er unheilbar ist. Jetzt ist es amtlich, es bleibt ihm irgendwas zwischen fünf Monaten und fünf Jahren.
Max ist Wirt und in seinem Heimatort natürlich bekannt. Er hat sich entschieden, ganz offen mit seiner Situation umzugehen.
Die Gespräche mit Max sind der Hammer. Er durchdenkt immer alles bis ... weiterlesen »

Kopf hoch

SWR3 Gedanken

Mittwoch, 11. März 2015

Unsere Tochter Mathilde ist ein halbes Jahr alt. Babys können anfangs ihren Kopf nicht selbst halten und müssen das trainieren, indem sie auf dem Bauch liegen. Mathilde hat sich damit unheimlich lange schwer getan. Schwer getan ist gar kein Ausdruck, sie hat es gehasst. Dementsprechend wollte sie nie auf dem Bauch liegen und hat ihren Kopf erst ziemlich spät gehoben.
Ich habe mit ihr einen Babymassagekurs gemacht, natürlich ... weiterlesen »

Mitten in der Welt allein vor Gott

SWR3 Gedanken

Dienstag, 10. März 2015

Maria Anna Leenen lebt auf einem alten Hof in der Nähe von Osnabrück. Um sie zu erreichen, fahre ich ausgetretene Feldwege entlang, dann stehe ich vor einem kleinen Haus mit Stall. Gerade sind ihre Ziegen ausgebrochen und wir treiben die Truppe erstmal wieder auf ihre Weide.

Maria Anna Leenen ist Eremitin, also Einsiedlerin. Sie sagt, sie lebt allein vor und mit Gott. Eremiten gibt es schon immer. ... weiterlesen »

Hätte ich doch

SWR3 Gedanken

Montag, 09. März 2015

Max ist 50 Jahre alt und hat Krebs. Seit kurz vor Weihnachten weiß er, dass der Krebs nicht heilbar ist. Die Ärzte geben ihm zwischen einem halben Jahr und fünf Jahren.

Anfang dieses Jahres habe ich ihn beim Einkaufen getroffen. Nach diesem Gespräch war ich baff. Total erstaunt über Max´ Art über den Krebs zu sprechen und damit umzugehen. Und auch baff, weil ... weiterlesen »

Eine Frauenfreundschaft

SWR3 Gedanken

Sonntag, 08. März 2015

Starke Frauen in der Bibel gibt es einige. Weil heute Weltfrauentag ist, erzähle ich von Noomi und Rut. Die Geschichte mag ich, weil die beiden sich gemeinsam durch schwere Zeiten kämpfen. Und das ist für Schwiegermütter und -töchter ja gar nicht so selbstverständlich.

Noomi ist Ausländerin. Sie ist verheiratet und hat zwei Söhne. Plötzlich kommen mehrere ... weiterlesen »

Johanna Vering trifft Christof Kieser

SWR1 Sonntagmorgen Begegnungen

Sonntag, 15. Februar 2015

Achtung: Talent!
Kolping und „Faschenacht“ – kein Widerspruch!

Ich treffe Christof Kieser in Buchen im Odenwald, einem echten Allroundtalent. In aller Kürze: er hat Landwirtschaft studiert, arbeitet heute als Lehrer, schreibt Bühnenstücke, singt, textet, macht Musik, spielt
Theater, dirigiert und feiert gerne Fasnacht.

Faschenacht heißt es in Buchen im Odenwald. ... weiterlesen »

Komm zu Hilfe

SWR3 Worte

Samstag, 31. Januar 2015

Der niederländische Theologe Huub Oosterhuis hat die biblischen Psalmen neu übersetzt. Psalmen sind uralte Gebete. Sie greifen alles auf, was im Leben so passiert.

Der Psalm 70 ist ein Hilferuf in großer Not. In der Übersetzung von Huub Oosterhuis klingt er so:

 

„Streck die Hand nach mir aus,

weiterlesen »

Es gibt einen Weg

SWR3 Worte

Freitag, 30. Januar 2015

Der Autor Werner Sprenger macht sich Gedanken über verpasste Möglichkeiten und Entscheidungen im Leben.

Er schreibt:

 

„Es gibt einen Weg, den niemand geht, wenn Du ihn nicht gehst.

Wege entstehen, indem wir sie gehen.

Die vielen zugewachsenen, wartenden Wege, von ungelebtem Leben überwuchert.

Es gibt einen Weg, den niemand geht, wenn Du ihn nicht gehst:

Es gibt  ... weiterlesen »