Manuskripte

 Johanna Vering

Alle Manuskripte von Johanna Vering

Buchen (Odenwald), Katholische Kirche

234 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 234



Kinder sind Künstler. Und Erwachsene?

SWR3 Worte

Samstag, 15. August 2015

Der Künstler Pablo Picasso darüber, wie schwer es ist, als Erwachsener so unverdorben, frei und kreativ zu bleiben, wie man es als Kind einmal war. Er sagt: 

„Als Kind ist jeder ein Künstler.

Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.“

 

 

ansehen »

Ansehen

SWR3 Worte

Freitag, 14. August 2015

Ein Gedicht des Ordensmannes und Dichters Andreas Knapp. Es handelt davon, wie tief ich im Leben fallen, und was mich wieder aufrichten kann.

 

„im hochmut habe ich auf andere herabgeschaut

jetzt kann ich keinem mehr unter die augen treten 

niemandsland bin ich geworden

mein leben verläuft spurlos im sand 

wie gern würde ich sehen

dass mich jemand gern sieh ... weiterlesen »

Sommer-Traum-Schiff

SWR3 Worte

Donnerstag, 13. August 2015

Ein sommerliches Gedicht der Autorin Iris Macke.

 

„Schwer kannst du mich nicht beladen. Also lass an Land, was dich bedrückt.

Leinen los, wie steht der Wind?

Mit Leichtigkeit nehmen wir Fahrt auf.

Die Sonne. Die Luft. Der Blick in den Himmel lassen die Seele atmen.

Dir ist das zu unsicher? Kleingläubiger.

Wasser hat doch schon ganz andere getragen.

Komm. Pro ... weiterlesen »

Shwankender Unglaube

SWR3 Worte

Mittwoch, 12. August 2015

Andreas Steinhöfel schreibt Kinder- und Jugendbücher. Auf die Frage, ob er eine Vorstellung von Gott hat, antwortet er: 

„Als Kind wurde ich oft von meinem Vater verprügelt. Lag ich abends in meinem Bett, habe ich mich gefragt, warum der liebe Gott nicht eingegriffen hat. […] Ich scheitere bis heute an der Frage: Warum sollte eine schöpferische Intelligenz auf die Idee kommen, so was Beklopptes wie ... weiterlesen »

Konstantin Wecker und Gott

SWR3 Worte

Dienstag, 11. August 2015

Konstantin Wecker hat viele Gesichter. Er singt, schreibt Lieder und Bücher und er setzt sich für den Frieden ein. In einem Interview beschreibt er, wie er zu seinem Bild von Gott gekommen ist.

„Mir hat von Anfang an das Gottesbild Rilkes geholfen: der Gott, der infrage gestellt werden darf. Der Ansprechpartner. Was wirst Du tun Gott, wenn ich sterbe? Rilke schreibt nicht vom liebenden Gott, er schreibt eigentlich wie der ... weiterlesen »

letzte Wünsche

SWR3 Worte

Montag, 10. August 2015

Janine war Leistungssportlerin - bis die Diagnose Leukämie kam. Im Magazin chrismon spricht sie über Dinge, die sie noch gern erleben möchte. 

„Als mich meine Hospizbegleiterin fragte, ob es Dinge gebe, die ich gern noch erleben möchte, so was wie letzte Wünsche, sagte ich erst mal Nein. Ich fand, dass ich noch Zeit habe. Aber dann fiel mir doch einiges ein: ein Fotoshooting zum Beispiel, denn ich möchte ... weiterlesen »

Umgekrempelt

SWR3 Worte

Sonntag, 09. August 2015

Die Autorin Eva Jung erzählt in ihrem Buch „Alltagstourist“, unter anderem wie sie die Bibel für sich entdeckt hat: 

„Als ich mit 16 zum ersten Mal eine Bibel in die Finger bekam, begann ich aus Langeweile darin zu lesen und war bass erstaunt, dort einiges wiederzufinden, das ich aus der Schule oder Kirche bereits im Ohr hatte. Bis dato war mir nur nicht klar gewesen, dass so vieles seinen Ursprung in diesem Buch hat. ... weiterlesen »

Johanna Vering trifft Konrad Hermann

SWR1 Sonntagmorgen Begegnungen

Sonntag, 12. Juli 2015

Wenn ich etwas mache, dann richtig! 

Konrad Hermann steht in seiner gerade fertig gebauten Kapelle und läutet die Glocke. Das passiert hier mit der Hand, klassisch: er zieht in der Kapelle an einem Seil und langsam setzt sich die Glocke oben auf dem Dach in Schwingung.

Konrad Hermann hat sich einen lang gehegten Traum erfüllt: er hat auf seinem Hof in Gütenbach im Hochschwarzwald eine Kapelle gebaut. Eine neue Kapelle im Jahr 2015. ... weiterlesen »

Alfons Klang des Lebens

SWR3 Gedanken

Samstag, 06. Juni 2015

Mein Kollege Alfons ist ein besonderer Typ. Wenn er sich für etwas interessiert, dann setzt er sich mit Haut und Haaren dafür ein. Assisi ist zum Beispiel seine Stadt. Es vergeht kein Jahr, indem er nicht hinfährt. Das finde ich so klasse an ihm. Wenn er für eine Sache brennt, gibt es kein Halten mehr.

Unter anderem ist Alfons ein Glocken-Fan. Zu seinem 60. Geburtstag hat er jetzt ein spektakuläres Geschenk bekommen. ... weiterlesen »

So einfach und vielsagend: eine Kerze

SWR3 Gedanken

Freitag, 05. Juni 2015

Der Absturz der Germanwings-Maschine ist jetzt schon wieder ziemlich lange her. Ein Bild rund um diese Katastrophe ist bei mir besonders hängen geblieben. Bei der Trauerfeier im Kölner Dom ist für jeden Verstorbenen eine Kerze angezündet worden. Die Bilder dieses Lichtermeeres sehe ich noch vor mir.

Total interessant finde ich, dass dieses Symbol überall in der Presse positiv aufgenommen wurde. Schlicht ... weiterlesen »