Manuskripte

Dr. Peter Kottlorz

Alle Manuskripte von Dr. Peter Kottlorz

Rottenburg/N., Katholische Kirche

1002 Texte vorhanden

Zeige Manuskripte 1 bis 10 von 1002



Save the Date

SWR3 Gedanken

Samstag, 25. April 2015

„Save the date“ – immer öfter bekomme ich eine Postkarte oder eine E-mail mit dieser Aufforderung mir ein Datum vorzumerken. Die Vorinformation über eine Hochzeit, einen runden Geburtstag oder eine Verabschiedung kommt lange vor der eigentlichen Einladung, damit der Termin schon frühzeitig im Kalender vermerkt wird. „Save the date“ – diesen Satz finde ich so sinnvoll wie schillernd. Klar, bei einem ... weiterlesen »

Jetzt

SWR3 Gedanken

Donnerstag, 23. April 2015

„Die Nacht hat sich ausgeweint und einem blauen Himmel Platz gemacht, das ist ein Tag, der nach Aufbruch riecht.“ Das ist einer meiner Lieblingstexte, weil ich ihn in einer ganz besonderen Situation meines Lebens von einem ganz besonderem Menschen geschenkt bekommen habe. Weil er – so kurz er auch ist – auf verschiedenen Ebenen gelesen werden kann. Zuallererst auf der wörtlichen. Wer kennt ihn nicht, den blauen Himmel ... weiterlesen »

Seelische Vorratskammer

SWR3 Gedanken

Mittwoch, 22. April 2015

Fast 40 Jahre ist meine Großmutter jetzt schon tot. Und sie wirkt noch immer in mir nach. In vielem Schönen, dass ich von ihr gelernt habe. Und auch in dem, dass ich immer Vorräte haben muss: Brot, Füllerpatronen, Dosenmilch, Zucker oder Zahnpasta. Dass etwas ausgeht, dass etwas, das ich regelmäßig brauche, auf einmal fehlt – geht gar nicht. Das liegt wohl an der Kriegserfahrung meiner Großmutter, die ... weiterlesen »

Seewache

SWR3 Gedanken

Dienstag, 21. April 2015

„Müsste, könnte, sollte, diese Worte mag ich nicht.“ Das sagt Harald Höppner, der in gut zwei Wochen was ziemlich Einmaliges macht:  Er kreuzt mit einem Schiff zwischen Libyen und Lampedusa um in Seenot geratenen Flüchtlingen zu helfen.

Weil er es nicht mehr hören konnte, dass Europa endlich was gegen die Flüchtlingstragödie im Mittelmeer machen sollte. Weil er die Fernsehberichte über ... weiterlesen »

Europa macht sich schuldig

SWR3 Gedanken

Montag, 20. April 2015

Geht’s noch schlimmer? Letzte Woche 400 und vorgestern wohl 700 Tote im Mittelmeer. Es ist nicht auszuhalten was sich da zwischen Europa und Afrika abspielt. Nein, genauer: die Politik der EU ist nicht auszuhalten angesichts dieser chronischen Flüchtlingstragödie. Statt Italien bei seinen Rettungsaktionen zu unterstützen setzt die EU mit ihrer Grenzschutzorganisation Frontex auf Abschottung und nimmt damit in Kauf, dass Menschen ertrinken. ... weiterlesen »

Ein Gott

SWR3 Gedanken

Sonntag, 19. April 2015

Ich kann und will es nicht verstehen warum die Religionen nicht im Frieden miteinander leben können. Innerhalb der Religionen, zum Beispiel bei den Christen, wo sich Katholiken und Protestanten jahrhundertelang bekriegt haben. Oder bei den Muslimen wo sich heute Schiiten und Sunniten blutig bekämpfen. Und auch zwischen den verschiedenen Religionen herrscht kein Frieden. Da muss man nur nach Jerusalem schauen, an den Ort, den Juden, Christen ... weiterlesen »

Abwesend anwesend

SWR1 Sonntagmorgen 3vor8

Montag, 06. April 2015

zur Emmausgeschichte in Lk 24, 13-35

Tag 3 nach der Kreuzigung Jesu. Zwei Jünger Jesu verlassen Jerusalem. Wollen weg vom Ort der Katastrophe, sich in Sicherheit bringen im 11 Kilometer entfernten Dorf Emmaus. Auf dem Weg dorthin treffen sie auf einen Mann, der anscheinend nicht viel von den Ereignissen in Jerusalem mitbekommen hat. Ihm erzählen sie von dem Drama, das sich dort ereignet hat, und auch davon, dass ihr geliebter ... weiterlesen »

Müßiggang

SWR3 Worte

Samstag, 14. März 2015

Rainer Maria Rilke über das Nichtstun, den Müßiggang

Ich habe mich oft gefragt, ob nicht gerade die Tage die wir gezwungen sind müßig zu sein, diejenigen sind, die wir in tiefster Tätigkeit verbringen? Ob nicht unser Handeln selbst, wenn es später kommt, nur der letzte Nachklang einer großen Bewegung ist, die in untätigen Tagen in uns geschieht?
Jedenfalls ist es sehr wichtig, mit Ve ... weiterlesen »

Die Krankheit der Totengräbermiene

SWR3 Worte

Freitag, 13. März 2015

Papst Franziskus hat Ende letzten Jahres seine Kurienkardinäle ins Gebet genommen. Dabei hat er von 15 Krankheiten der Kurie gesprochen. Einige dieser Krankheiten könnte es auch in anderen Einrichtungen geben. Zum Beispiel: 

Die Krankheit der Totengräbermiene. Es ist die Krankheit der Mürrischen und Griesgrämigen, die meinen, um seriös zu sein, müsse man ein trübsinniges, strenges Gesic ... weiterlesen »

Die Krankheit des Tratsches

SWR3 Worte

Donnerstag, 12. März 2015

Papst Franziskus hat Ende letzten Jahres seine Kurienkardinäle ins Gebet genommen. Dabei hat er von 15 Krankheiten der Kurie gesprochen. Einige dieser  Krankheiten könnte es auch in anderen Einrichtungen geben. Zum Beispiel: 

Die Krankheit des Geredes, des Gemunkels und des Tratsches…   Es ist ein schwere Krankheit, die ganz einfach beginnt – vielleicht nur, um ein kleines Schwä ... weiterlesen »