Autoren

Paul Schobel

Paul Schobel

Pfarrer, Katholische Kirche


E-Mail: paul.schobel@t-online.de

Schreibt für: SWR1, SWR4

Alle Manuskripte von Paul Schobel anzeigen (139)



Über mich

Geboren bin ich 1939 in der Narrenstadt Rottweil, aufgewachsen in kleinen, ländlichen Verhältnissen im benachbarten Dietingen.

Nach dem Abitur in Rottweil studierte ich Theologie in Tübingen und Innsbruck und wurde 1963 zum Priester geweiht.  Meine Vikarsjahre in Böblingen und Wasseralfingen konfrontierten mich knallhart mit der industriellen Arbeitswelt. Sie ist bis heute noch seelsorgerliches „Niemandsland“.

 1966 ernannte mich der Bischof zum Jugendpfarrer der „Christlichen Arbeiterjugend CAJ“ in der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Gleichzeitig wurde ich auch mit dem Aufbau einer ersten „Beratungsstelle für Kriegsdienstverweigerer“ beauftragt. In beiden Arbeitsfeldern habe ich erfahren, wie politisch die Botschaft Jesu ist, und wie sehr Glaube und Politik zusammengehören.

 1972 wurde ich zum Bundeskaplan der CAJ gewählt, doch die Deutsche Bischofskonferenz verzichtete dankend auf meine Mitarbeit. Nach langen und heißen Konflikten wurde ich  „Industriepfarrer“ im Raum Böblingen/Sindelfingen, arbeitete drei mal für längere Zeit „beim Daimler“ am Band, dreimal auch in kleineren Firmen. 1987 konnten wir in Böblingen das „Arbeiter- und Arbeitslosenzentrum“ eröffnen.

Von 1991 bis 2008 leitete ich das inzwischen zehnköpfige Team der Betriebsseelsorge in unserer Diözese und bin nun im Ruhestand ehrenamtlicher Mitarbeiter mit Sitz in Böblingen.